Taschengeld zu Weihnachten 2021 Pflegeheimbewohner:innen in Altersarmut

In unserem Projekt "Taschengeld zu Weihnachten" unterstützen wir genau diese Gruppe von bedürftigen Senior:innen. Zum 3. Mal nach 2019 und 2020 werden wir im Dezember 2021Senior:innen in ausgewählten Pflegeheimen (dieses Jahr Speyer) ein zusätzliches Taschengeld übergeben.


Immer mehr Bewohner:innen in Pflegeheimen sind auf staatliche Hilfe angewiesen. Rente und Finanzierung durch die Pflegeversicherung reichen sehr oft nicht aus, um den Eigenanteil zu zahlen. Ca. 9,3 % aller Bewohner:innen in deutschen Pflegeheimen erhalten "Hilfe zur Pflege". Diese zahlt die Kosten, die nicht über das eigene Vermögen oder den monatlichen Einkünften gedeckt sind. Der Eigenanteil belief sich 2021 auf ca. 2.125 € im Monat.

Senior:innen, deren Kosten über "Hilfe zur Pflege" finanziert werden, dürfen monatlich nur über ein Barbetrag von 120,42 € (2021) verfügen. Das Taschengeld, der sogenannte Barbetrag, ist gesetzlich auf 27 Prozent des Sozialhilfe-Eckregelsatzes festgelegt. Davon müssen dann Friseur, die Lieblingsschokolade oder ein Cafebesuch bezahlt werden. Alle wissen, dass man dann auf Vieles verzichten muss.